Die etwas andere Wachau.

Weine  |  Weinarchiv

Pulp Fiction No. 9 - 2000

so verführerisch, dass er den feinen Unterschied zwischen einer ‚harmlosen‘            Fußmassage für Mia Wallace und einem ‚Sturz‘ aus dem 4. Stock machen könnte, startet gleichfalls schüchtern, kühles Waldbeeren-Gelée, alles von der Rose, mediterrane Kräuterwürze, Weichsel, frisches Moos, da ist was los, es  wird heißer, Schwarzer Tee & duftige Bergamotte machen einen auf Earl Grey, und wilder, Taggiasche Oliven, Tabak, ein Touch Rote Rübe, Kubebenpfeffer, Pflaumenmus mit Sternanis & Zimt, dabei stringent in seiner klaren & linearen Struktur, faszinierend sauberer & transparenter Fruchtfokus, mit frechen Zügen, knackiges Tannin, energiegeladenes Säurespiel, erdig-salzig, trotz Kraft stets luftig-leicht, delikate Art mit viel Spannung & Verve, eleganter Trinkfluss pur …     
massiert Gaumen & Gemüt

 

Weindaten

  • Jahrgang 2018
  • Syrah
  • Ernte:24.9.2018
  • 12,0 Vol% Alk., 5,8 g/l Sre., 1,0 g/l RZ, trocken
  • Trinken: 2019 – 2024
  • Naturkork, keine Schwefelgabe 
Pulp Fiction No. 9